Offene Gruppe, geht das?

Ja, es geht. Seit mehr als zwei Jahren gibt es in Ettlingen eine offene Gruppe(oGr). Monatlich teilen die Mitglieder dieser oGr ihren Glauben und was sie im Alltag erleben. Diese Gruppe hat regen Zuspruch. In wechselnder Besetzung waren bis zu sieben Menschen gleichzeitig am Gruppenleben beteiligt.

Angefangen hat alles damit, dass immer wieder Menschen von Kurzexerzitien oder anderen ignatianischen Angeboten kamen und eine Gruppe suchten. Leider konnte die diözesane GCL-Gemeinschaft oft nichts anbieten. Die bestehenden GCL-Gruppen können verständlicherweise meistens gerade niemanden neu aufnehmen. Dazu eignet sich sowohl der Gruppenprozess nicht, und es ist mit jedem Neuzugang auch immer auch ein Neuanfang verbunden. Dies kann und will eine, manchmal jahrelang bestehende, Gruppe und ihre Mitglieder oft nicht. Es gab zwar manche Termine in der KHG, die von GCL-Mitgliedern vorbereitet wurden, aber die Abende mit GCL-Elementen für „Einzelne“ und „Neue“ wurden nicht ausreichend angenommen. So wurde von den Vorbereitern viel Zeit aufgewendet, aber es waren letztendlich zu wenige Interessierte.

Anfang 2013 entstand dann die Idee, warum nicht einmal versuchen eine offene Gruppe anzubieten. Dieses neue Angebot wurde auch im Ettlinger Amtsblatt bekannt gemacht. Ein Vorteil ist sicher auch das private Ambiente in einer Wohnung gegenüber eines kahlen Raumes in der KHG. Es kann durchaus passieren, dass aus Mitgliedern der oGr eine neue Gruppe entsteht, mit mehr Verbindlichkeit und Gruppenauswertungen. Dies passierte  so in Ettlingen, als Anfang 2015 mehrere Mitglieder der oGr mit anderen Interessierten eine neue Gruppe starteten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich dieses neue Gruppenmodell für einige Suchende schon sehr bewährt und gelohnt hat. Es sieht derzeit nicht danach aus, dass wir mit der oGr aufhören, da es den Teilnehmern und Begleitern viel Spaß macht und bereichert.

Könnten wir als diözesane GCL-Gemeinschaft Ähnliches nicht auch in Freiburg, im Odenwald und am Bodensee oder anderswo a anbieten? Oder vielleicht auch ausserhalb der Diözese Freiburg?

Dann könnten wir diözesanweit interessierten Menschen sagen, wo
sie ignatianische Lebenweise im Alltag erfahren können.

Nächste oGr in Ettlingen:    30. September um 19.30 Uhr

Interessierte sind herzlich eingeladen!

Infos unter: 07243 / 938373
oder etoges@jutz-4-you.de
Sollte Ettlingen zu weit sein, aber Interesse an einem solchen Angebot
bestehen, einfach bei der GCL Diözesanstelle anfragen.
Ingrid und Patrick Jutz, Ettlingen

Ein Gedanke zu „Offene Gruppe, geht das?

  1. Liebe Ingrid, lieber Patrick,
    danke für Euer (Mit)teilen dieser guten Erfahrung. Gerade gestern hatten wir Teamabend in Köln und auch das Thema „Interessierte und Suchende“ auf unkomplizierte, leichte Weise einladen, einbeziehen, hineinwachsen lassen. Ihr fragt, ob wir nicht auch Ähnliches anderswo anbieten könnten. Ja, warum nicht!? Es ist gut, wenn wir einander ermutigen, dem Schöpfergeist in uns Raum zu geben, der uns immer wieder neue Wege zeigt, die der Wirklichkeit gerecht werden. Also, schauen, spüren, hören… wir hin.
    Herzlicher Gruß aus der Regionalgemeinschaft Aachen und Köln
    Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s