Flüchtlinge ganz nah: Was kann ich tun?

Das Thema „Flüchtlinge“ begegnet uns derzeit täglich und immer mehr Menschen stellen sich die Frage „Was kann ich tun?“. Im November 2014 trafen sich in Luxemburg GCLerInnen aus verschiedenen Ländern, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, drei Deutsche waren auch dabei. In Frankreich, Italien, Spanien und Belgien ist in den nationalen GCL-Gemeinschaften das Thema schon seit langem präsent. Wieder in Deutschland wollten wir wissen, welche deutschen GCLer engagieren sich wo in der Flüchtlingsarbeit und wollen sich in einer Vernetzung „Flüchtlingsarbeit“ gegenseitig bestärken und stützen? Es gibt den Wunsch sich in ignatianischer Weise den Entscheidungen zu stellen. Dem wahrnehmen der eigenen Grenzen und dem Suchen nach der Entscheidung. Dem Suchen nach „meinem Weg, meiner Berufung konkret“, soll dieses Wochenende dienen:

2. – 4. Oktober 2015 in Hofheim

der Anmeldeschluss wurde verlänger auf 25.09.2015

Details s. Flyer im Anhang:  Flyer_FluechtlingVernetzung02_041015

Bei Fragen einfach kurze email oder anrufen:

Herrmann Röttger(KSD): Tel. 09404 / 3992           email: roettger.hermann@r-kom.net

Ingrid Jutz:   Tel. 07243 / 938373                              email: ingrid@jutz-4-you.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s